Ostern 2018

Den Karsamstag verbrachten wir dieses Jahr in Crottendorf mit dem Teeniekreis, der von zwei Mädels vertreten wurde.
Zuerst sangen wir ein paar Lieder und spielten ein Kennenlernspiel und dann ging es zur Special-Ostereiersuche. In zwei Gruppen gab es erst die Aufgabe, aus verschiedenen Materialien (Pappe, Zeitung, Gaffa, Kabelbinder, …) ein Osternest zu bauen, das groß genug für viele viele Eier ist. Und dann ging das Eiergesuche los: 110 Eier mussten wiedergefunden werden, die von unseren zwei Osterhasen sehr kreativ versteckt wurden. Aber einfach nur hingehen, finden und zurücklaufen wäre ja langweilig. Also gab es für jedes Ei eine bestimmte Bewegungsform für den Transport zum Nest. Was uns jedes Jahr beim Osternestsuchen auf dem Dachboden passierte, war auch in Crottendorf wieder der Fall: Irgendwie fehlten am Ende ein paar Eier…
Dann ging es wieder ins Warme, wo Laura uns eine Andacht hielt und uns verdeutlichte, was unser Leben mit einem Ei gemeinsam hat. Und wie sich unser Leben ändert durch Jesus Tod am Kreuz.
Und zum Abschluss gab es dann noch Essen. Lecker Essen.[JB]

- The greatest day in history, death is beaten, you have rescued me, sing it out: Jesus is alive! - - 20 Fotos